Die Autor:innen

Paula Abramo. Foto: Rocío Bertolina

Paula Abramo

Paula Abramo, geboren 1980 in Mexiko-Stadt, ist Dichterin und Übersetzerin. Ihr bedeutenstes Werk ist das Gedichtband Fiat Lux (FETA, 2012), für das sie 2013 vom Colegio de México mit dem Premio de Poesía Joaquín Xirau Icaza ausgezeichnet wurde. Ihre Gedichte erschienen in verschiedenen Zeitschriften und Anthologien, darunter Cuatro poetas recientes de México (Buenos Aires, 2010), Modo de Usar & Co. (São Paulo/Rio de Janeiro, 2011), Kritiker (Stockholm, 2012) und La edad de oro: antología de poesía mexicana actual (UNAM, 2012). Als Übersetzerin überträgt sie vor allem Werke brasilianischer Autoren ins Spanische, so etwa Romane von Raul Pompeia, Joca Terron und Luiz Ruffato sowie Gedichte von Angélica Freitas. Außerdem war sie bereits zweimal Stipendiatin des staatlichen Programms FONCA für junge Künstler im Bereich Lyrik. Sie nahm an der 11. Latinale im Jahr 2017 teil.