Die Autor:innen

Andrés Anwandter. Foto: privat

Andrés Anwandter

Andrés Anwandter, geboren 1974 in Valdivia, Chile, ist Dichter, Psychologe und Übersetzer. Zu seinen bedeutesten Werken zählen Especies intencionales (Santiago: Quid Ediciones, 2001) und Banda sonora (Santiago: Ediciones La Calabaza del Diablo, 2006). Von ihm sind insgesamt sieben Gedichtbände erschienen. Er erhielt den renommierten Pablo Neruda Preis im Jahr 2014. Des weiteren bekam er den Premio Municipal de Poesía im Jahr 2002 verliehen so wie den Premio de la Crítica im Jahr 2006. Zuletzt veröffentlichte er die Gedichtbände música envasada (2017) y materia gris (Ediciones Overol, 2019). Auβerdem leitete er zusammen mit Alejandro Zambra die Zeitung Humo und ist Mitglied des Forums für Schriftsteller. Er nahm an der 11. Latinale im Jahr 2017 teil.