Latinale Sur in Chile

Tóxica. Extraktivista. Contaminante

Nach zwei Jahren Online- und Radioausgaben kehrt das Poesiefestival "Latinale Sur" im Präsenzformat in die chilenischen Städte Concepción und Valparaíso zurück. Diese Ausgabe 2022 mit dem Titel "Toxic. Extraktivist. Contaminating" konzentriert sich auf die poetische Übersetzung. In Concepción finden am 27. und 28. April Lesungen mit Live-Übersetzung statt sowie ein spanisch-deutscher Übersetzungsworkshop unter der Leitung der preisgekrönten Übersetzerin Rike Bolte, Mitbegründerin des Poesiefestivals Latinale in Berlin. Am 30. April findet in Valparaíso ein Gespräch zum Thema "Extraktivismus und toxische Räume" mit Rike Bolte, dem Dichter Enrique Winter und der Meeresforscherin Lucía Villar statt. Bei der abendlichen Dichterlesung treten drei Dichter aus Buenos Aires auf. Das Festival schließt mit der Party "Tanz in den Mai" und dem deutschen DJ Al Grebone - mit deutscher Tanzmusik aus den letzten 4 Jahrzehnten und bis die Kerzen erlöschen.

Infos: https://latinalesur.org/22/