Die Autor:innen

Andrea Juliana Enciso. Foto: Omar Chacón

Andrea Juliana Enciso

Andrea Juliana Enciso ist Dichterin, Essayistin und Literaturkritikerin. Sie hat einen Doktortitel in spanischer Sprache und Literatur von der University of Pittsburgh und veröffentlichte die Gedichtbände Laberíntica (2000), Panóptico, pabellón para tercos y fantasmas (2005) und Derivas de la piel (2020). Ihre Arbeiten als Essayistin, Forscherin und Dichterin wurden in nationalen und internationalen Zeitschriften veröffentlicht. Einige ihrer Gedichte sind ins Deutsche übersetzt. Sie wurde zuletzt u.a. in folgende Anthologien aufgenommen: Todo boca abajo. Antología retro Latinale 2018 (Instituto Cervantes Berlin, 2019), Vengo a ofrecer mi poema. Antología de la resistencia (Escarabajo – Abisinia, 2021) und Como la flor. Voces de la poesía Cuir colombiana contemporánea (Planeta, 2021). 
Sie war Gastprofessorin am Department of Hispanic Languages and Literature an der University of Pittsburgh 2018 sowie Gewinnerin des Field Research Fellowship am Center for Latin American Studies (CLAS) 2014 und des Arts and Sciences Fellowship an der Dietrich School of Arts and Sciences 2010-2011. Derzeit ist sie Redakteurin der Queer-Rubrik der argentinischen Zeitschrift Abisinia Review und leitet ein Projekt der Autores Contemporáneos de Caribe Colombiano, ausgezeichnet mit dem kolumbianischen Stipendium für Kultur- und Kreativkritik des Kulturministeriums 2020.